Frühling im Gunzesrieder Tal

Frühling im Gunzesrieder Tal

Weit Blütenpolsterhinten im Gunzesrieder Tal

tost hier der mächtige Wasserfall

Es ist ein schöner Maientag

so, wie ihn jeder gerne mag.

Das frischentspross`ne Blätterdach

umsäumt den rauschenden Ostertalbach.

Im Frühlingssonnenlicht zerfloss`ner Schnee

fließt nun erfrischend von der Höh`,

die, noch, weiß befirnt erglänzend,

heruntergrüßt in den frischbegrünten

Wald,

in dem, Schneewasserstrudel begrenzend,

noch braune, steile, Grashänge den Raum geben, in dem Vogelgezwitscher widerhallt.

Heut` bin ich nicht daheimgeblieben –

der Frühlingstag hat mich herausgerufen

und ich gehe hin, wo die Wassertropfen stieben,

barfuß über erdige und steinige Stufen.

Und steig` hinein in die kühle Flut.

Atme in vollen Zügen junge Maienluft.

Spüre mit mir, wie gut das tut

und atme mit mir den Frühlingsduft!

Schau` mit mir die Buschwindrös`chen an:

sie leuchten wie weiße Sterne!

Das hat der Frühling uns getan…

Lieber Mai, ich hab` dich gerne!

***

© by Franz Haberstock